Seife gießen

Seife gießen

Seife gießen

Seifengießen für Einsteiger!

Der Hauptrohstoff beim ist in der Regel Glycerinseife der meist in transparent oder weiß angeboten wird. Um Farbe ins Spiel zu bringen, gibt es Grundfarben die je nach belieben auch gemischt werden können und somit individuelle Farbtöne kreiert werden. Eine dritte Komponente sind noch Düfte, die mit in die Seifenmaße gemischt werden können. Auch die Düfte können untereinander gemsicht werden, dass würde ich aber nicht empfehlen da ich nur negative Erfahrungen damit gemacht habe.

Für das Seifengießen gibt es spezielle Gießformen um die Seife auch in die gewünschte Form zu bekommen. Natürlich können auch andere Gießformen verwendet werden, wichtig ist nur dass diese 40-50 °C aushalten und flexibel sind. Um zu starten werden nur noch ein paar Gefäße für die Glycerinseife benötigt. Die Gefäße werden aber beim schmelzen der Glycerinseife erhitzt!

 

1

 

Seifengießen Wasserbad

Zuerst wird die Seife im Wasserbad zum Schmelzen gebracht, alternativ kann die Seife auch in die Mikrowelle gestellt werden. Die Dauer bis die Seife geschmolzen ist hängt von der Menge der Seife ab. Den Schmelzvorgang bitte im Auge behalten, da die Seife dazu neigt überzukochen.

 

2

 

Seifengießen Farbe

Nach dem schmelzen der Seife am besten einen Teil in eine Tasse geben. Jetzt können Farben und evtl. Düfte hinzugegeben werden. Die Seife sollte dabei nicht erkalten und zügig verarbeitet werden! Nach dem zusetzen der Rohstoffe sollte die Seifenmaße durchgerührt werden um die Farben und Düfte gleichmäßig zu verteilen.

 

3

 

Seifengießen Gießform

Anschließend wird die Seife in die entsprechende Gießform gegossen und das bitte langsam und vorsichtig, damit nichts überläuft. Nach ca. 30 min könnt Ihr die selbstgegossene Seife aus der Form lösen. Wenn die Seifenform vollständig ausgehärtet ist entstehen beim herausdrücken keine Beulen.

seifengiessen-bsp-2 seifengiessen-bsp-1